24-408.31 Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik

Veranstaltungsdetails
Schließen 

Lehrende: Timo Wiegand

Veranstaltungsart: Vertiefungsseminar

Anzeige im Stundenplan: V-SEM

Semesterwochenstunden: 2

Credits: 6,0

Unterrichtssprache: Deutsch

Min. | Max. Teilnehmerzahl: 10 | 20

Anmeldegruppe: Spezielle Soziologien Vertiefungsseminare

Weitere Informationen:
B.A.-Soziologie Hauptfach: VM - Spezielle Soziologien
B.A.-Soziologie Nebenfach: VM - Spezielle Soziologien
M.A.-Lehramt Sozialwissenschaften: VM - Spezielle Soziologien

Kommentare/ Inhalte:
Werten und Bewerten sind omnipräsente und alltägliche Handlungen in modernen Gesellschaften. Ihre Anwendungsfelder sind mittlerweile beinahe grenzenlos. Sie reichen vom self-tracking der eigenen Person über die Beurteilung der letzten Urlaubsunterkunft bis hin zur Evaluation der Performance von Unternehmen oder öffentlichen Institutionen – wie etwa Universitäten. So gibt es mittlerweile kaum einen Gesellschaftsbereich, der sich dieser zunehmenden 'Ökonomisierung' und regelmäßigen Überprüfung der eigenen Leistungen entziehen kann. Bewertungen sind daher Instrumente der Bemessung, Organisation und Aufrechterhaltung der modernen Gesellschaft und stehen in engem Zusammenhang mit den Anforderungen des renditeorientierten Wettbewerbs- und Wachstumskapitalismus sowie den damit verbundenen kulturellen Vorstellungen und Lebensweisen der Menschen.

In der Soziologie werden Praktiken der Wertung und Bewertung grundsätzlich als soziale Klassifikationsakte bestimmt. Deshalb dürfen sie nicht als ‚objektive‘ Aussagen über die von ihnen beurteilten Gegenstände missverstanden werden. Sie bezeichnen Praktiken, die in gesellschaftliche Strukturen eingebettet sind und deshalb mit konkurrierenden Deutungsmustern und sozialen Hierarchien umzugehen haben. In sozialen Definitionskämpfen wird darüber entschieden, welche Kriterien gesellschaftlich anerkannt sind und welche Bewertungen daraus schließlich folgen. Dies beeinflusst die gesellschaftliche Orientierung und stellt Standards her, die für Akteure verbindlich werden. Wie kann man solch Prozesse als Soziologe hinterfragen? Mit welchen Bewertungsinstrumenten und –mustern haben wir es heute zu tun? Wer ist in der gesellschaftlichen Position anerkannte Bewertungen durchzusetzen, und warum? Wäre etwa die Vermessung des Selbst erklärbar, ohne die gesellschaftliche Forderung nach ständiger Optimierung? Werden die Performance und Leistungsfähigkeit von Universitäten nur deshalb evaluiert, weil ökonomische Effizienz und Wachstum dominante Leitideen des gegenwärtigen Kapitalismus und der modernen Gesellschaft sind?

Lernziel:
Ziel des Seminars ist es, Werten und Bewerten als grundlegende soziale Praktiken zu verstehen, deren Untersuchung zu den klassischsten Aufgaben der Soziologie gehört. Durch eine kritische Debatte ihrer modernen Anwendungsfelder, sollen das Ausmaß und die Bedeutung dieser Praxis für die Gegenwart bestimmt und ausführlich diskutiert werden. Im Dialog mit den sie umgebenden gesellschaftlichen Strukturen, wird so ein umfassendes Verständnis von Werten und Bewerten als soziale Praktik im gesellschaftlichen Kontext der Gegenwart vermittelt.

Vorgehen:
Im Seminar wird ein praxistheoretischer Zugang zu einer kritischen Soziologie von Wertung und Bewertung erarbeitet. Ausgehend von soziologischen Grundlagentexten zu sozialen Klassifikationen (Emile Durkheim) und der Macht zur Benennung (Pierre Bourdieu), richtet sich der Fokus auf die Konflikthaftigkeit und Widersprüche von Bewertungspraktiken (Boltanski/Thévenot). Daran anschließend wird soziologische Literatur zu bedeutenden Feldern gegenwärtiger Bewertungspraktiken – vor dem Hintergrund ihrer gesellschaftlichen Einbettung – diskutiert und kritisch hinterfragt.

Zusätzliche Hinweise zu Prüfungen:
Prüfungsart: Hausarbeit
Bewertungsschema: RPO (benotet)

Umfang
B.A.-Soziologie Hauptfach (6 LP): 10-15 Seiten
B.A.-Soziologie Nebenfach (5 LP): 10-15 Seiten
B.A.-Lehramt Sozialwissenschaften (5 LP): 10-15 Seiten

Abgabetermin: 30.09.2017

Ausgabe der bewerteten Prüfungsleistungen: 15.10.2017

Termine
Datum Von Bis Raum Lehrende
1 Do, 6. Apr. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
2 Do, 13. Apr. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
3 Do, 20. Apr. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
4 Do, 27. Apr. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
5 Do, 4. Mai 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
6 Do, 11. Mai 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
7 Do, 18. Mai 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
8 Do, 1. Jun. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
9 Do, 15. Jun. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
10 Do, 22. Jun. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
11 Do, 29. Jun. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
12 Do, 6. Jul. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
13 Do, 13. Jul. 2017 10:15 11:45 WiWi 0079 Timo Wiegand
Prüfungen im Rahmen von Modulen
Modul (Startsemester)/ Kurs Leistungs­kombination Prüfung Datum Lehrende Bestehens­pflicht
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (WiSe 14/15) / 24-425.10  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 5  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (SoSe 15) / 24-425.10  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 5  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (WiSe 15/16) / 24-425.10  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 4  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (WiSe 16/17) / 24-425.10  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 2  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (SoSe 16) / 24-425.10  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 3  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (WiSe 14/15) / 24-425.11  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 5  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (SoSe 15) / 24-425.11  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 5  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (WiSe 15/16) / 24-425.11  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 4  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (WiSe 16/17) / 24-425.11  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 2  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
24-426 Nebenfachmodul F: Spezielle Soziologien (SoSe 16) / 24-425.11  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 3  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
MEdSowi-LA012 Vertiefungsmodul Spezielle Soziologien (SoSe 12) / 24-612.xx  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 10  Hausarbeit ohne Termin Timo Wiegand Ja
MEdSowi-LA012 Vertiefungsmodul Spezielle Soziologien (WiSe 13/14) / 24-612.xx  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 8  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
MEdSowi-LA012 Vertiefungsmodul Spezielle Soziologien (SoSe 13) / 24-612.xx  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 9  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
MEdSowi-LA014 Sozialwissenschaftlicher Wahlschwerpunkt (WiSe 13/14) / 24-612.xx  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 8  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
SowiLA-12_VMSoz Vertiefungsmodul Spezielle Soziologie (WiSe 14/15) / 24-612.xx  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 6  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
SowiLA-16_WahlSoz Wahlschwerpunkt Soziologie (WiSe 14/15) / 24-612.xx  Werten und Bewerten - Soziologie einer sozialen Praktik Hausarbeit 6  Hausarbeit k.Terminbuchung Timo Wiegand Ja
Veranstaltungseigene Prüfungen
Beschreibung Datum Lehrende Pflicht
1. Hausarbeit k.Terminbuchung Ja
Übersicht der Kurstermine
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
Lehrende
Timo Wiegand